08 Januar 2018

Highlights von Alfa Romeo auf der Vienna Autoshow 2018

  • Erfolgreiches Jahr 2017 mit Steigerung von über 30 Prozent auf rund 2.600Zulassungen
  • Europapremiere des Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio
  • Alfa Romeo Giulia Veloce mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik
  • Alfa Romeo 4C Spider, italienischer Stil, überlegene Fahrleistungen, Rennsport-Technologie und Open Air Fahrspaß

 

Wien, Jänner 2018

 

Alfa Romeo konnte das Jahr 2017 in Österreich mit einer Steigerung der Zulassung um über 30 Prozent auf rund 2.600 Fahrzeuge wiederum sehr erfolgreich abschließen. Dabei entfielen bereits 800 Einheiten auf den erst seit Mitte des Jahres erhältlichen Stelvio.

Anlässlich der Vienna Autoshow feiert der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio, der mit einer Zeit von 7:51,7 Minuten die bisher schnellste Runde eines Serien-SUV auf der Nordschleife hinlegte, seine Europa-premiere. Dieses Modell setzt nicht nur mit atemberaubendem Design sowie umfangreicher und innovativer Ausstattung neue Maßstäbe im Segment der kompakten Premium-SUV, auch bei den Fahrleistungen stößt das Topmodell der Baureihe in neue Dimensionen vor. Der von Ferrari mitentwickelte, komplett aus Aluminium gefertigte V6-Bi-Turbomotor Motor mit 2,9 Liter Hubraum, 375 kW (510 PS) und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmeter, sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von 283 km/h und ermöglich den Sprint von 0 - 100 km/h in sagenhaften 3,8 Sekunden. Kombiniert ist der Sechszylinder mit dem Allradantrieb Q4 und einem Achtstufen-Automatikgetriebe, das im „Race" Modus Gangwechsel in nur 150 Millisekunden durchführt.

Der innovative Allradantrieb Q4 des Alfa Romeo Stelvio, verteilt, abhängig von Fahrzustand und Haftungsniveau jedes einzelnen Reifens, das Motordrehmoment stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse. Bei normalen Fahrbedingungen leitet das Q4 System 100 Prozent des Drehmoments an die Hinterachse, entsteht jedoch Schlupf an den Hinterrädern werden automatisch bis zu 50 Prozent des Drehmoments an die Vorderachse geleitet Auf diese Weise werden überlegene Fahrleistungen, unübertroffener Fahrspaß und hohe Sicherheit in allen Situationen gewährleistet.

Der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio hebt in seinem Segment die Faktoren Leistungsfähigkeit und sportliches Fahrverhalten auf ein neues Niveau, ohne die praktischen Attribute eines SUV wie beispielsweise Komfort und Platzangebot zu vernachlässigen, die auch den ebenfalls ausgestellten Stelvio Super auszeichnen, dessen 210 PS starker 2,2-Liter-Turbodiesel sich mit lediglich 4,8 Liter Verbrauch und 127 Gramm CO2 begnügt.

Der Alfa Romeo Stelvio wird bei Finanzierung über die FCA Bank derzeit ab 37.500,- Euro angeboten, das Topmodell Stelvio Quadrifoglio ist ab 106.500,- Euro erhältlich.

Auch die Alfa Romeo Giulia ist der Ausdruck einer perfekten Balance aus Tradition, Geschwindigkeit und Eleganz, die jedes Fahrzeugmodell der Marke charakterisiert. Mit italienischem Design, innovativen und leistungsfähigen Motoren von 136 PS bis 510 PS, Hinterrad- oder Allradantrieb, perfekter Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, ausgezeichnetem Leistungsgewicht und einzigartiger Technologie steht die Giulia für jene Werte, die Alfa Romeo zu einer der begehrtesten Automobilmarken weltweit gemacht haben.

Die auf der Vienna Autoshow präsentierte Version „Veloce" bietet zwei Motorvarianten und kombiniert diese serienmäßig mit dem Allradantrieb Q4 und einer Achtgang-Automatik. Der komplett aus Aluminium gefertigte 2.0 Vierzylinder -Turbobenziner mit 206 kW (280 PS) Leistung bietet ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter während der 2,2 Liter Turbodiesel 155 kW (210 PS) generiert und ein Drehmoment von 470 Newtonmeter zur Verfügung stellt. Dieser Vierzylinder entstammt der ersten Diesel-Motorenbaureihe von Alfa Romeo, die komplett aus Aluminium gefertigt wird. Die Kraftstoff-versorgung übernimmt dabei eine MultiJet-II-Direkteinspritzung der neuesten Generation.

Die variable Funktionsweise des serienmäßigen Antriebssystems Q4 kombiniert darüber hinaus die Vorteile von Hinterradantrieb - niedriger Kraftstoffverbrauch, agiles Kurvenverhalten - mit den für Allradantrieb typischen Sicherheitsreserven und überlegener Beschleunigung.

Die Preise für die Alfa Romeo Giulia starten bei Finanzierung über die FCA Bank bei 27.000,- Euro, für die Veloce Modelle betragen sie 49.690,- Euro für die Dieselversion beziehungsweise 53.500,- Euro für die Benzinvariante.

Ein weiterer Star der Show ist sicherlich der Alfa Romeo 4C Spider, der sich mit seinem vom Centro Stile Alfa Romeo entwickeltem Design zusammen mit Mittelmotor- und Hinterradantriebstechnologie in die Riege der schönsten offenen Sportwagen in der Geschichte des Automobils einreiht. Mit einer Länge von nur etwa vier Metern und einem Radstand von weniger als 240 Zentimetern ist der Alfa Romeo 4C Spider kompakt und agil wie kaum ein anderes Cabriolet. Die ausgefeilte Aerodynamik sorgt nicht nur für entsprechenden Anpressdruck bei hohen Geschwindigkeiten, sie garantiert gleichzeitig ein Minimum von Turbulenzen im Cockpit bei geöffnetem Dach.

Als Antriebsquelle dient ein Vierzylinder-Vollaluminiummotor mit dem für Alfa Romeo traditionellen Hubraum von rund 1.750 Kubikzentimeter, Turboaufladung, Ladeluftkühlung, Benzin-Direkteinspritzung und verstellbaren Ventilsteuerzeiten auf Ein- und Auslassseite. Die Leistung von 177 kW (241 PS) sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von 257 km/h, der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 erfolgt in 4,5 Sekunden. Das niedrige Gewicht, Sportfahrwerk und die Hochleistungsbremsanlage ermöglichen Querbeschleunigungskräfte von bis zu 1,1 g und Verzögerungskräfte bis zu 1,25 g.

In Österreich wird der Alfa Romeo 4C Spider ab 80.000,- Euro angeboten.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:


Andreas Blecha
Public Relations Manager
FCA Austria GmbH
Schönbrunner Straße 297 - 307, 1120 Wien
Tel:          +43 1 68001 1088
E-Mail:   andreas.blecha@fcagroup.com
Alfa Romeo Presse im Web: www.alfaromeopress.at

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge